Sonntag, 26. Januar 2014

Lauch-Pilz-Cannelloni mit Tomaten-Karotten-Soße

Sehr gefreut hab ich mich, als ich in dem kleinen Bioladen meines Kaffs veganen Käse fand. Leider schmeckt er mir überhaupt nicht. Schmeckt sehr künstlich und hat einen strengen Nachgeschmack. Schade.
Gut, dass ich nur ein Teststückchen damit überbacken habe, denn das ging wirklich gar nicht. Veggie Filata kauf ich nicht mehr. Wer ein anbebrochenes Päckchen haben mag, darfs gern bei mir daheim abholen.



Für 3-4 Portionen bzw. 16 Cannelloni

3 Stangen Lauch
250 g Champignons
16 Cannelloni
1/2 Packung Pflanzensahne (125 ml)
1 Karotte
1/2 Tube Tomatenmark (oder 4-5 frische Tomaten oder 1 Büchse Tomaten)
2 Knoblauchzehen
Salz, Pfeffer, Muskat, Kräuter nach Wunsch

Lauch und Champignons putzen, waschen und klein schneiden. Mit einer gepressten Knoblauchzehe in Öl andünsten. Mit Pflanzensahne und etwas Wasser ablöschen und ein paar Minuten köcheln lassen. Würzen.

Die zweite Knoblauchzehe gepresst mit gewürfelter Karotte anschwitzen. Tomatenmark (oder Tomaten) und Wasser dazugeben und mit den Gewürzen abschmecken.

Cannelloni füllen, die Tomatensoße drüber schütten und etwa 30 Minuten bei 160°C Umluft überbacken.



Kommentare:

  1. Ja, Veggie Filata ist leider ein Reinfall, zumindest für mich. Das erste Mal, dass ich ein Produkt bewusst weggeworfen habe :(. Schade! Deine Cannelloni sehen übrigens genial aus!!! Liebste Grüße fraujupiter

    AntwortenLöschen
  2. Bei Veggie Filata habe ich mir auch gedacht, wie kann man sowas schlechtes bloß verkaufen (also die Firma, die das produziert)?

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)