Donnerstag, 22. August 2013

Sojastreifen, gegrillte Auberginen und selbstgemachte "Bratensauce"

Jaja die Kartoffeln unterschlag ich einfach. Arme unspektakuläre Salzkartoffeln.
Hab mich das erste mal an einer Bratensauce versucht. War schon ganz gut, mit etwas Rotwein abgelöscht wärs aber wohl noch besser gewesen. Das mach ich beim nächsten mal.


Gegrillte Auberginen:

Aubergine waschen und längs in Scheiben hobeln. Backbleck mit Backpapier auslegen und die Auberginen drauf verteilen. 
Mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Thymian, Kräuter der Provence und Knoblauch würzen. Wenden und nochmal würzen. 
Ca. 20 Minuten bei 180°C Umluft grillen. 


Bratensauce:

1 Zwiebel
1 gelbe Rübe
Kreuzkümmel, Rauchsalz, Paprikapulver, Salz, Pfeffer
1 EL mittelscharfer Senf
1-2 EL Tomatenmark
1 El Mehl
3 Tassen Gemüsebrühe

Zwiebeln und gelbe Rüben würfeln und scharf anrösten. 
Kreuzkümmel, Majoran, Rauchsalz und Paprikapulver dazugeben und ebenfalls kurz anrösten lassen. Senf und Tomatenmark dazugeben und mit Mehl bestäuben. 

Nun mit 1 Tasse Gemüsebrühe aufgießen und einreduzieren lassen. Wenn die Flüssigkeit fast verkocht ist, noch eine Tasse dazugeben und das Spiel wiederholen.
Das gibt viel Geschmack. 
Sobald die Sauce die gewünschte Konsistenz hat ist sie fertig.


Sojastreifen:

getrocknete Sojaschnetzel
Sojasoße
Rauchsalz, Pfeffer, Gefro "Fleischwürze"
Öl

Sojaschnetzel ca. 10 Minuten in heißem Wasser einweichen. Ich bedecke die Schüssel dabei mit einem Teller, so werden sie besser weich. 

Schnetzel auspressen und scharf in heißem Öl anbraten. 
Mit Sojasoße ablöschen und würzen. 



Kommentare:

  1. Danke für die Soßeninspiration! Habe die heute nachgekocht und finde sie klasse. Zwar anders als eine Fleischsoße aber trotzdem genauso lecker oder sogar besser. Ich habe die Gewürze ein bisschen abgeändert und normales Paprikapulver genommen, dann Gyrosgewürz (schmeckt nachher nicht explizit danach) und Sojasoße. Mit Kartoffeln echt toll.

    AntwortenLöschen
  2. Danke für dieses tolle Saucen-Rezept! Mit "Bratensaucen" hatte ich immer so meine Schwierigkeiten, aber so gehts ruckzuck und fettarm! Ganz, ganz toll! Hab zum Glück eine größere Menge gekocht, wird jetzt eingefroren!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)