Dienstag, 19. März 2013

Kartoffel-Schwarzwurzel-Auflauf in cremiger Zitronensoße

Schwarzwurzeln gehören mit zu meinem liebsten Wintergemüse. Generell mag ich die Vielfalt heimischer Gemüsesorten und versuche immer so saisonal wie möglich zu essen. So kommt auch keine Langeweile auf, wenn man jedes Gemüse immer nur ein paar Wochen im Jahr zur Verfügung hat. In der Saison schmeckts auch am besten.

Nachdem mir die Kombi aus Kartoffeln, Schwarzwurzeln, Räuchertofu und Zitronensoße unlängst schon so geschmeckt hat, gab es sie heute in leicht veränderter Form erneut. 


Kartoffeln waschen und in Stücke schneiden, wer mag schält sie noch,  Schwarzwurzeln unter fließendem Wasser schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Beides in Salzwasser etwa 25 Minuten garen. 
Aus 2 EL Mehl und 2 EL Alsan eine Einbrenn herstellen, anschließend mit zwei Tassen Gemüsebrühe und ca. 2 EL Zitronensaft ablöschen. Die Soße etwas einkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Curry und ggf. noch mehr Zitronensaft abschmecken.

Alles vermischen und Räuchertofuwürfel (kann man auch weglassen) dazugeben. 
Ca. 10 Minuten im Ofen etwas überbacken lassen.



Kommentare:

  1. Dein Rezept gesehen und mich gefreut, weil auf der Terrasse noch ein Kilo Schwarzwurzeln der Verarbeitung harrt. In die Kiste geguckt und vor lauter Grün keine Wurzeln mehr gesehen. Die letzten Tage scheinen warm genug gewesen zu sein, um alle Stücke zum Austreiben zu bringen. Dann werden sie halt eingepflanzt statt gekocht.

    AntwortenLöschen
  2. Oh das ist schade, wo du schon so Vorfreude hattest. Aber wenn du sie anpflanzen kannst, ist das ja perfekt :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)