Donnerstag, 14. März 2013

Grünkernchili auf 300

Heimlich und leise kommt hier bereits mein 300. Eintrag im Blog. Wow hätt ich nicht gedacht, dass in 2 Jahren doch so viel zusammenkommt. Der erste Blogeintrag jährt sich nächste Woche bereits zum zweiten mal. Hab hier bereits drüber geschrieben und wer eine Meinung dazu hat, darf sie gern kund tun.

Meine Schwester und ich haben es früher gern gegessen, als wir beide noch im elterlichen Haushalt lebten. Ich weiß gar nicht, warum ich es die letzten Jahre nicht mehr gekocht hab, das hat das famose Gericht gar nicht verdient. Grünkern gibt dem Chili einen tollen Biss, ich kanns nur empfehlen.


Für 5-6 Portionen:

500 g Grünkern über Nacht einweichen. Wenn ihr Grünkernschrot habt, reichen wenige Stunden.

Eine Zwiebel würfeln und in Olivenöl glasig dünsten. Währenddessen 2-3 gelbe Rüben putzen und in Scheiben schneiden. Anschließend den abgetropften Grünkern und die Rüben einige Minuten mitdünsten lassen. Nun etwas Cayennepfeffer und Kreuzkümmel für kurze Zeit mitbraten lassen, danach alles mit ca. 1 Liter passierten Tomaten und etwas Wasser auffüllen, wer mag gibt noch eine Tasse Kaffee dazu, das rundet den Geschmack ab.

Das Chili ca. 30 Minuten sanft köcheln lassen. Anschließend je eine Büchse Kidneybohnen und Mais dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Rosenpaprika, Cayennepfeffer und Mexiko-Gewürzmischung abschmecken.

Kommentare:

  1. Mhhh, Chili.
    Kleiner Tipp: 2 EL geräuchertes Paprikapulver dazu.... himmlisch! :]

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)