Sonntag, 8. Januar 2012

Chinakohlgratin mit Sonnenblumenkernen

In meinem Stammforum stieß ich auf ein lukullisch klingendes Rezept und musste es gleich nachkochen. Allerdings -in Ermangelung aller erforderlichen Zutaten- in leicht abgewandelter Form. Leckerschmecker wars auch so.


Für 3 Hauptgerichte oder 6 Beilagen:

Einen ganzen Chinakohl vom Strunk befreien und die Blätter 6 Minuten in Salzwasser kochen.

2 Eier mit 300 g Joghurt und einem Rest Frühlingsquark [war hier meine Resteverwertung, das Ursprungsrezept spricht von je 150 g Joghurt und Creme Fraiche] verquirlen und mit Salz, Pfeffer, Curry, Muskat und optional granuliertem Knoblauch würzen.
Den gekochten Kohl abwechselnd mit der Creme in eine Auflaufform schichten, auf die letzte Schicht noch eine handvoll Sonnenblumenkerne verteilen, geriebenen Käse drüberstreuen und das ganze für etwa 30 Minuten bei 180°C Umluft backen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)

Kommentar veröffentlichen