Samstag, 25. Februar 2012

Sojakäse aus eigener Herstellung

Neugierig, skeptisch und verfressen wie ich nun mal bin, musst ich dieses Rezept von Chefkoch nachmachen. Keine Ahnung wie der Mensch es schafft so einen glatten "Käse" zu produzieren, meiner ähnelt mehr einem kleinen Küchlein. Schmeckt soweit ganz gut, auch wenn er nicht wirklich käsig ist. Dennoch ein famoser, schön würziger Brotbelag. Ist auch sehr schnell gemacht und daher wirklich nachmachenswert.


Auch innen sieht das ganze mehr nach Küchlein aus.



Kommentare:

  1. Ich finde das ist ein toller Beitrag, der mich zum Schmunzeln gebracht hat, vor allem weil ich eine ähnliche Erfahrung gemacht habe ;o)
    Mir wurde dann erklärt, dass es bei der Konsisdenz sehr oft mit der Produktmarke zu tun hat und das konnte ich mit Sojamilch schon bei einigen Rezepten feststellen. Also das nächste Mal vielleicht eine andere Sojamilch oder andere Stärke verwenden, vielleicht klappts dann besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja wirklich interessant, dann teste ich noch ein wenig mit verschiedenen Sojadrinks umher, bis der perfekte Kehse entsteht :)

      Löschen
  2. Du bist ja kreativ! Ich muss auch viel kreativer werden *vornehm*.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habs nur von Chefkoch *Lorbeeren weiterreich*
    Probieren rentiert sich aber wirklich. Ich test mich grad durch so einige kunterbunte Ideen und bin meist entzückt.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)