Dienstag, 7. Februar 2012

Gemüsesuppe und Ofensteaks

Bei den momentanen Temperaturen von fast 20 Grad unter Null esse ich noch lieber Suppen als ohnehin schon. Ausnahmsweise gabs nun eine ganz klassische mit Kartoffeln und viel Wurzelgemüse. So hab ich auch meine ersten Schwarzwurzeln aus der Ökokiste zu mir genommen.

Apropos: Ich habe die Ökokiste nun auf wöchentliche Lieferungen umgestellt und werde sie nur noch knipsen, wenn etwas besonders zeigenswertes enthalten ist.


Für 6 Teller Suppe:

6-7 Kartoffeln schälen, klein schneiden und zusammen mit Gemüsebrühe aufkochen. Nach und nach das andere Gemüse zugeben, ich habe immer geputzt, geschnitten und es sofort in den Topf gegeben. So klappt das mit den unterschiedlichen Garzeiten famos. Zwei große gelbe Rüben, zwei Schwarzwurzeln, eine Knolle Sellerie, sowie eine große Stange Lauch kamen bei mir dazu, lauter leckere Winterwurzeln. Das ganze etwa 20 Minuten sanft köcheln lassen bis das Gemüse gar ist.

Da dadurch schon das klassische Suppengemüse vertreten ist, braucht es nur noch wenig Nachgewürze. Bei mir war das ein Schluck Weißweinessig, etwas Muskatnuss und Majoran.




Die Soja Big Steaks habe ich 20 Minuten in einem stark gewürzten Sud aus Gemüsebrühe, Muskat, Worcestersoße und Ketchup gekocht und anschließend 10 Minuten im heißen Rohr gebacken. Nach ein paar Minuten müssen sie gewendet werden. Dadurch bekommen sie eine schöne Konstistenz und eine leckere Kruste.

Kommentare:

  1. Die Variante das Steak zu machen muss ich auch mal testen. Heißes Rohr = Backofen? Wenn ja, auf wieviel Grad hattest du den?

    AntwortenLöschen
  2. Ja genau, das ist der Backofen. Ich hatte sie auf 180°C Umluft drin. Zwischendrin einfach mal wenden, damit sie beidseitig knusprig werden.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)