Freitag, 6. Juni 2014

Eingelegter Vegibelle: Tomatensalat + lauwarmer Nudelsalat

Vegibelle ist ein veganer Pseudokäse aus dem Hause Nagel. Er hat diese zartschmelzende Konsistenz von Feta, ist sonst aber leider fad mit einem leichten Sojanachgeschmack. Letzteren mag ich überhaupt nicht. Deswegen habe ich den "Käse" über Nacht in eine würzigen Marinade eingelegt. So fand ich ihn recht gut.


Marinade:

2 kleingeschnittene Frühlingszwiebeln
1 feingewürftelte Knoblauchzehe
etwas Zitronensaft
Salz, Pfeffer, etwas Chili
Gyrosgewürz und etwas Rauchpaprika
Olivenöl

Alles gut vermischen und den gewürfelten Vegibelle über Nacht darin marinieren. 



Die zweite Hälfte davon gabs am Folgetag vermischt mit getrockneten und frischen Tomaten, eingelegten Artischocken und einem Spritzer Balsamico Bianco als lauwarmen Nudelsalat.



Kommentare:

  1. Hm, das sieht aber sehr fein aus!Ich habe bisher noch keinen veganen Käse probiert, möchte dies aber auch bald tun..
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Krisi :-)
      Ich finde die meisten veganen Käse eher enttäuschend. Richtig gut finde ich Frischkäse von Soyananda und No Muh von Vegusto. Daiya soll sehr gut sein, den hab ich bislang leider nocht nirgends gesehen.

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)