Donnerstag, 14. November 2013

Veganer Obatzda

Ein bayrisches Käsegericht aus Brie und Butter zu veganisieren klingt nach einem unglaublichen Abenteuer. Ich bin sehr geflasht wie gut der Obatzde schmeckt. Natürlich nicht original, aber überraschend ähnlich.
Vielen lieben Dank Holger für dein geniales Rezept!
Ich wär ja nie auf Tempeh gekommen! Dabei passt dieses fermentierte Soja famos dazu. In Bali hab ich mich eh in Tempeh verliebt und nun hab ich quasi ein bayrisch-indonesisches Gericht <3



200 g Tempeh
75 g Margarine
100 - 150 mL Weissbier/alkoholfreies Weissbier
1 EL Hefeflocken
1 kleine feingehackte Zwiebel
Salz, Pfeffer, Kümmel Paprika rosenscharf und edelsüß

Den Tempeh kleinscheiden und mit der Margarine, den Hefeflocken und dem Bier feinpürieren. Zwiebeln unterrühren und mit den Gewürzen abschmecken.

Den Obazdn 2-3 Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Möglichst bald aufbrauchen (1-2 Tage).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)