Montag, 8. April 2013

Gemüselasagne

Oh wie ich in Nudelgerichte verliebt bin und in alles überbackene. Lasagne fetzt daher besonders.


Für eine mittlere Auflaufform bzw. 3 Portionen:

Gemüsesauce
 
400 ml passierte Tomaten
2 Zucchini
4 gelbe Rüben
ca. 400 g vorgekochte Kichererbsen
250 ml Gemüsebrühe
250 ml Sojamilch
veganer Käse
Hefeflocken


Zucchini und gelbe Rüben würfeln und zusammen mit den abgetropften Kichererbsen in Knoblauchöl (oder anderem) anschwitzen. 
Die passierten Tomaten dazugeben und die Flasche nochmals ca. zur Hälfte mit Wasser füllen und ebenfalls dazuschütten. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und italienischen Kräutern würzen und solange vor sich hin köcheln lassen, bis die Bechamel fertig ist. (ca. 10 Minuten)

Bechamel

Je 2 EL Margarine und Mehl zu einer Einbrenn aufkochen lassen, mit je einer Tasse Gemüsebrühe und Sojamilch ablöschen und einige Minuten köcheln lassen bis es schön dick ist. 
Mit Salz, Pfeffer und optional Hefeflocken würzen.


Die Auflaufform nach Geschmack abwechselnd füllen, bei mir wars wie folgt:
Gemüsesauce, Lasagneplatten, Bechamel, Lasagneplatten, Gemüsesauce, Bechamel, Lasagneplatten, 
Gemüsesauce, Lasagneplatten, Bechamel, geriebener Santeciano (veganer Käse)

ca. 25 Minuten bei 180°C Umluft backen
 

Meine mittelgroße IKEA-Auflaufform gibt 6 solche Quadrate her
 

1 Kommentar:

  1. Hm die Variante mit Kichererbsen find ich ja mal toll :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)