Sonntag, 6. Januar 2013

Pasta mit Maronisoße

Maroni habe ich in Korsika kennen und lieben gelernt. Dort gibts fabelhafte Desserts aus der famosen Esskastanie. Hierzulande gibt es sie zum Glück bereits vorgegart und geschält zu erstehen, denn das Abschälen macht so gar keine Spaß.
In Kombination mit Nudeln fand ich die Maroni toll. Schade dass es sie nicht ganzjährig zu kaufen gibt.


Für 2 Portionen Soße:

Vorgekochte Maroni mit Zwiebelwürfeln andünsten, mit einem Glas Weißwein ablöschen und etwas verkochen lassen. Mit etwas Gemüsebrühe auffüllen und ca. 15 Minuten sanft köcheln lassen. 
Pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 


Kommentare:

  1. yummy! Das mach ich auf jeden Fall mal nach, ich liebe Maroni und Pasta passt sowieso immer :-)

    AntwortenLöschen
  2. uiii, ich hab auch noch ein paar Maroni zuhause... Das werde ich doch glatt mal ausprobieren...

    Viele Grüße
    Carina

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt super lecker. Ich hab es mir schon auf meiner Liste notiert. Das muss unbedingt nachgekocht werden!

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)