Mittwoch, 23. Januar 2013

Navetrübchen Risotto

Mein erstes Risotto. Aber mit herkömmlichem Reis. Hab es spontan zusammengebastelt und war da zu faul extra wegen diesem speziellen Reis einkaufen zu fahren. War geschmacklich sehr gut. Beim nächsten mal werd ich aber richtigen Risottoreis verwenden.


Für 2-3 Portionen:

Eine kleine Zwiebel und eine kleine Knoblauchzehe schälen und in feine Würfel schneiden. Mit einem Navetrübchen ebenso verfahren. Alles zusammen ein paar Minuten in Olivenöl anschwitzen.

Mit etwas Weißwein ablöschen und 250 Gramm Reis dazugeben.
Nun ca. 20 Minuten köcheln lassen. Dabei abwechselnd immer Gemüsebrühe und Weißwein zugeben, sobald die Flüssigkeit weg ist.

Sobald Reis und Rübchen gar sind, mit Salz, Pfeffer und Café de Paris Gewürz abschmecken.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Das ist eine Mairübe, falls dir das weiter hilft?! Mir nicht, ich habe sie noch nie wahrgenommen ;)
      Aber ich muss das probieren! Risotto ist immer gut!

      Löschen
  2. Ich kenn das Navet- bzw. Mairübchen auch nur aus der Ökokiste. Wahrscheinlich bekommt man sie nur im gutsortierten Gemüseladen. Im Supermarkt z.b. hab ich sie auch noch nie gesehen.
    Geschmacklich find ich sie sehr gut. Auflauf hab ich auch schon damit gemacht und verbloggt. http://frausaltimbocca-luedenscheidt.blogspot.de/2012/12/navetrubchen-auflauf.html

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)