Sonntag, 23. März 2014

Rohvegane Brownies

Sehr skeptisch habe ich mich an die Zubereitung rohveganer Brownies auf Dattelbasis gemacht. Und war umso geflashter wie gut das schmeckt. Fette Kalorienbombe, aber ohne Mist. Geilo.
Schmeckt herrlich schokoladig, wie eine französische Schokotarte. 






Für 8 kleine Brownies:

250 g getrocknete Datteln
1 Tasse heißer Kaffee
160 g grobes Mandelmus (ich nahm das)
50 g Kakaopulver

Dattel entsteinen und klein schneiden. Mit dem heißen Kaffee übergießen und 1-2 Stunden ziehen lassen. Der Kaffee wird dabei fast komplett aufgesaugt. 
Nun pürieren, dann die restlichen Zutaten dazugeben und alles schön pürieren. 

In eine Schale geben und über Nacht kühl stellen.

Kommentare:

  1. Hm, muss es grobes Mandelmus sein oder meinst du es könnte auch mit "normalem" Mandelmus klappen?

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich glaube grob ist besser, weil es dem ganzen mehr "Biss" und Struktur gibt. Im Originalrezept wurden gemahlene Mandeln verwendet. Die hatte ich aber nicht, daher bin ich auf das große Mus ausgewichen. Mit normalem schmeckt es sicher auch, aber ich kann mir vorstellen, dass es zu weich wird.

    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, ich wollte für einen roh-vegan lebenden Freund etwas zum Geburtstag "backen" und bin dabei auf dieses Rezept gestoßen. Klingt ja ziemlich fabelhaft!
    Allerdings hab ich mich gefragt: gilt das mit dem heißen Kaffee noch als rohvegan? Und wenn nicht, weißt Du vielleicht eine Alternative dafür? (Mein Freund ist da sehr streng und ich will nicht gleich alles falsch machen....)

    AntwortenLöschen
  4. Die Frage wegen Kaffee würde mich auch interessieren, da ich so überhaupt gar keinen Kaffee mag....

    AntwortenLöschen
  5. Laura und bhakti.yogini, es tut mir leid, ich weiß nicht ob heißer Kaffee wirklich als rohvegan gilt.
    Nachdem die fertigen Brownies gar nicht nach Kaffee geschmeckt haben, kann man die Flüssigkeit sicher durch etwas anderes ersetzen. Es war eh hauptsächlich dafür da die trockenen Datteln einzuweichen. Ich denke mit lauwarmem Wasser wird es genauso gut. Das Aroma kommt dann eh durch die restlichen Zutaten :-)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)