Freitag, 25. Mai 2012

Salat mit gepufftem Tofu

Tofu aus dem Asialaden mag ich recht gern. Im Gegensatz zu der Pappe aus dem Supermarkt kann der Gewürze toll aufnehmen und hat eine gute Konsistenz.
Besonders famos wird er, wenn er zuerst in geschmacksneutralem Öl frittiert wird und dann in einem Gewürzmix geschwenkt wird. Nach dem frittieren habe ich ihn noch kurz auf Küchenkrepp etwas entfettet. Er pufft so schön auf beim Frittieren, wird locker und bekommt zudem eine tolle Knusperhaut.

Die Gewürzmischung besteht aus: Rosenpaprika, Chili, Cumin, Knoblauch, italienischen Kräutern, Salz und Pfeffer.


Kommentare:

  1. Eigentlich bin ich überhaupt kein Tofu-Fan. Aber bei dir sieht er sehr lecker aus und er klingt auch lecker :-) Ist er innen noch weich?

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag auch nur den aus dem Asialaden, der ist mit dem aus Bio- oder Supermarkt gar nicht vergleichbar.
    Ja er ist innen noch ganz weich und fluffig. Habs leider nicht geschafft das ordentlich im Bild einzufangen.

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht traue ich mich doch Mal wieder an einen ran. Mal schauen...

    AntwortenLöschen
  4. asiatischer Tofu ist echt ne Klasse für sich, magst du mir verraten was für eine Marke du kaufst?

    AntwortenLöschen
  5. Hihi - warum kommt mir das denn sooooo bekannt vor!?
    War bestimmt lecker :)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)