Montag, 21. Mai 2012

Spinatcurry

Eine Variation meines üblichen Spinatcurry, diesmal ohne Kokosmilch.


Für 2 große Portionen:

1-2 EL Garam Masala und eine gewürfelte Zwiebel in etwas Knoblauchöl andünsten. 4-5 handvoll gewaschenen und etwas geschnittenen Spinat dazugeben und zusammenfallen lassen. Anschließend mit einer Büchse gehackten Tomaten auffüllen und 2 handvoll rote Linsen dazugeben. Mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und 1 EL Erdbeermarmelade würzen und ca. 20 Minuten vor sich hin köcheln lassen. Mit einem Schluck Soja Cuisine verfeinern und nochmals abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)