Sonntag, 1. April 2012

Sauerkrautquiche mit Kartoffelhaube

Noch ein Gericht auf das ich zufällig stieß. Hier das Originalrezept.
Ich habe es allerdings stark abgewandelt.

Zutaten für den pikanten Mürbeteig:


300g Mehl
200g Margarine
2 EL Wasser
1/2 TL Salz

Alles verkneten, etwas im Kühlschrank ruhen lassen und dann blind backen.  


Füllung:

1 Kartoffel
450 ml Hafermilch
Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch
3/4 Tasse Sojagranulat
500 g Sauerkraut

Da ich weder Kartoffelpüreepulver noch Tofu hatte, hab ich einfach eine rohe Kartoffel fein gerieben und mit Hafermilch einige Minuten vor sich hin köcheln lassen. Außerdem hab ich die Speisestärke weggelassen und die Flüssigkeit nur mit Salz, Pfeffer, Muskat und etwas Knoblauch gewürzt. 

Das Sojagranulat hab ich nur mit Wasser aufgegossen und mit Gyrosgewürz und Sojasoße schmackhaft gemacht. Ich war einfach zu faul um das ganze mit Zwiebeln und Sellerie anzubraten ;)
Dafür gabs bei mir 500 g Sauerkraut, das ich stark ausgepresst auf den wenige Minuten vorgebackenen Teig gegeben hab.

Am Ende die Kartoffelhaube draufgeben und etwa 45 Minuten bei 180 Grad backen.


Kommentare:

  1. oho, lecker. ich mag sauerkraut-mal-anders-gerichte. ;)

    AntwortenLöschen
  2. Oja ich auch und bin immer auf der Suche nach spannenden Rezepten :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche Dir und deinen Lieben wunderschöne Osterfeiertage!
    Viel Zeit zum Entspannen und Erholen!
    Und gaaaaaaaaaaaaaanz viele, bunte Ostereier ;)


    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)