Mittwoch, 21. März 2012

Brotzeit + Austernpilz-Rucola-Salat

Bei dem schönen Wetter bekomm ich viel Lust auf eine gscheide Brotzeit. Wie gut, dass mir die Ökokiste passend dazu frische Kresse und ein fabelhaftes Dinkel-Amaranth-Brot liefert. Letzteres kann man sich selbst dazubestellen aus einer enormen Brotauswahl. War mein erstes Backwerk davon, aber bestimmt nicht mein letztes, denn es war göttlich!

Das eine Brot ist mit Margarine und Kresse und das andere mit Heirlers "Wie feine Salami" belegt. Schmeckt sehr gut, toll würzig, nur leider mit Hühnereiweiß was ich erst nach dem Verzehr sah. Die eingelegte Paprika stammt auch aus der Ökokiste.



Dazu ein famoser lauwarmer Salat aus gebratenen Austernpilzen und Rucola.

Austernpilze in mundgerechte Stücke schneiden und zusammen mit feinen Zwiebelringen in Olivenöl anbraten. Salz, Pfeffer und etwas Balsamicocreme hinzugeben. Wenn die Flüssigkeit verdampft ist, etwas Balsamicoessig und ggf. Wasser (wenn man es nicht so sauer mag) hinzugeben und einige Minuten weich dünsten. Rucola dazugeben und alles gut schwenken.




Übrigens hab ich dem veganen Reiswaffelmett noch eine Chance gegeben und erstaunlicherweise mochte ich es diesmal! Ob es daran liegt, dass ich es diesmal ohne durchziehen zu lassen gleich verzehrte, oder sich mein Geschmackssinn im Laufe des letzten Jahres verändert hat, vermag ich nicht zu beurteilen.
Passt jedenfalls auch zur Brotzeit.




Kommentare:

  1. A gscheide Brotzeit ist doch echt das beste!
    Sieht enorm lecker aus :-)

    AntwortenLöschen
  2. Ein Salat ganz nach meinem geschmack ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)