Samstag, 6. August 2011

Kichererbsencurry

Mal wieder was nachgebasteltes vom Lieblingsinder. Ich mach immer gleich einen großen Topf voll, da es sich auch wunderbar einfrieren lässt.



Für 4 Portionen:

2 Schalotten oder Zwiebeln, gewürfelt
3-4 gelbe Rüben, geraspelt
1 Büchse gestückelte Tomaten
1 Büchse Kokosmilch
2 Büchse gekochte Kichererbsen
Salz, Pfeffer, granulierter Knoblauch
Kreuzkümmel


Schalotten in Öl andünsten, geraspelte gelbe Rüben dazugeben und großzügig mit Cumin bestäuben. Kurz mitdünsten und dann mit je einer Büchse gestückelter Tomaten und Kokosmilch, sowie 2 Büchsen vorgekochter Kichererbsen auffüllen.

Getrocknete Kichererbsen gehen sicher auch, aber bislang hab ich damit eher schlechte Erfahrung gemacht und mich nicht nochmal rangetraut.
Das ganze noch salzen, pfeffern und mit granuliertem Knoblauch würzen und dann bei winziger Hitze umara 45 Minuten sanft köchen lassen. Anschließend einen Teil mit dem Kartoffelstampfer bearbeiten um eine sämige Geschicht zu bekommen und nochmals mit obigen Gewürzen abschmecken.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Ich freu mich über jeden Kommentar :)