Sonntag, 27. März 2011

Hüttenkäsetaler, Sojabratlinge und Tomatenbohnen

Unlängst habe ich zum ersten Mal Hüttenkäsetaler gemacht und bin dermaßen begeistert, ich könnte sie ständig essen. Außen sind sie wunderbar knusprig und innen weich und feinwürzig. Mir würden sie auch pur als Mahlzeit reichen, doch heute gabs Sojabratlinge aus dem Hause Vegourmet und in Tomatensoße gekochte Bohnen dazu.

Für 8 Taler

200 g Hüttenkäse mit 100 g gewürfelten Tomaten und 50 g Mehl mischen und kräftig würzen. 
Ich hab neben Salz&Pfeffer Knoblauch, Petersilie und Kräutersalz verwendet.

Auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 8 flache Häufchen machen und bei 250 °C Umluft für 20-25 Minuten goldbraun backen. Zwischendurch einmal wenden.

Kommentare:

  1. Vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept!!
    Meine Güte!! Wie lecker *_*
    Ich habe noch ein wenig Tomatenmark mit in die Menge getan und ich denke mal zu wenig Mehl, weil die Taler innen doch noch sehr weich war.
    Das wird es jetzt wirklich öfter geben ^^

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass es dir schmeckt. Ich hab das Rezept mal im Forum gesehen, jemand hatte den Chefkochlink gepostet. Daher gebühren die Lorbeeren jemand anderem. Aber ich liebe das Rezept auch sehr.

    AntwortenLöschen
  3. Whoa....sowas kannte ich gar nicht, aber ich muss...also ich MUSSSSSSS die mal nachmachen! :-)
    Alles Gute zum einjährigen übrigens! :-)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)