Donnerstag, 5. Juli 2012

Überbackene Auberginen

Ich hatte Lust auf Aubergine und noch eine halbe Büchse gehackte Tomaten offen. Heraus kam ein schmackhaftes leichtes Abendessen. Dazu gabs Brot, Oliven, dicke griechische Bohnen und grünen Salat. Lukullisch!






Aubergine waschen, vom Stielansatz befreien und in Scheiben schneiden. Für etwa 5 Minuten in Salzwasser kochen.

Währenddessen je eine fein gewürfelte Schalotte und Knoblauchzehe in Olivenöl andünsten. Sobald sie glasig sind die halbe Büchse Tomaten dazugeben. Besser schmeckts bestimmt mit frischen Tomaten, so 5-6 würd ich nehmen. Damits noch soßig wird, habe ich außerdem Tomatenmark und etwas Wasser dazugegeben.
Mit Ahornsirup, Kreuzkümmel, Kräutersalz, Salz, Pfeffer, Basilikum und etwas scharfer Chilisoße aus dem Asialaden würzen und etwas einköcheln lassen.

Nun die Auberginen in eine Auflaufform legen und mit der Tomatensoße bedecken. Bei 180°C im Umluftofen 15-20 Minuten fertig backen.


Kommentare:

  1. Überbackene Aubergine gehört zu meinen Lieblingsgerichten! Wirklich total köstlich!!


    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Halloooo
    perfektes Essen am VeggieDay ... aber bei Dir ist ja immer Veggie angesagt, ich verzichte auch auf Fleisch, nur meine Fam. nicht ;(*grummel

    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  3. Meiner Erfahrung nach muss man die Auberginen gar nicht vorkochen, sie werden auch so im "Tomatensaft" gar :) (mache gerne Melanzane al forno, da koch ich auch nie vor ^^)

    Die Gewürz-Ideen sind der hammer. Ich denke das werde ich mal ausprobieren! Ich wäre nie darauf gekommen Ahornsirup dazuzutun, aber es klingt super lecker :D

    AntwortenLöschen
  4. Hallo!
    Das hört sich echt lecker an, nächste Woche sind meine Kinder mit den Großeltern verreist - die perfekte Gelegenheit, das mal auszuprobieren!!
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe einen BlogAward bekommen, welchen ich sehr gerne an Dich weitergebe!

    http://dieraupenimmersatt.blogspot.de/2012/07/blogaward-heute-morgen-bin-ich-mit.html

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)