Montag, 16. Juli 2012

Grüne Lasagne

Lasagne geht immer und ich variiere auch immer wieder gerne. Heute musste frischer Mangold verwertet werden, ein Riesengerät von Kohlrabi war auch noch da und durfte mit. Guad hods gschmeckt. Ist nur leider nicht das attraktivste Gericht.





Für 3 Portionen bzw. eine mittlere Auflaufform:

6-7 große Mangoldblätter klein schneiden und zusammen mit einer gewürfelten Knoblauchzehe in Öl andünsten. Gewürfelten Kohlrabi dazugeben und auch kurz mitdünsten. Mit einem Schluck Weißweinessig ablöschen, sowie etwas Salz, Kräutersalz, Pfeffer und Muskat dazugeben.

Wenn der Essig etwas verkocht ist das ganze mit einem Glas Gemüsebrühe ablöschen  und etwa 200 ml Pflanzensahne dazugeben. Etwa 10 Minuten köcheln lassen, bis das Gemüse schön bissfest ist.

Nun die Soße abwechselnd mit Lasagneplatten schichten und obendrauf Hefeschmelz geben. Etwa 30 Minuten im 180°C heißen Umluftofen backen.

Kommentare:

  1. Grün sieht die Lasagne auch sehr schön aus, muss ich auch mal testen ;)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  2. Ok, attraktiv ist es echt nicht unbedingt, aber man soll ja nie nach dem Äusseren urteilen. Für mich hört sich das unsagbar köstlich an!

    AntwortenLöschen
  3. Leckerlecker! Freund hat neulich auch Kohlrabi in die Lasagne geschnippelt und ich so: "Bäh?" und dann so: "Mhmmmmm" ;-)

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)