Freitag, 29. Juni 2012

Brotsalat

Hab schon öfters von diesem köstlich klingenden Gericht gelesen und habs nun endlich mal zusammengebastelt. Ein Gedicht! Perfekt bei dem momentanen fabelhaften Sommerwetter.
Das irische Kartoffelbrot machte sich sehr gut darin, man kann aber auch Baguette oder Ciabatta nehmen. Hatte nur noch ganz viel eingefroren vom letzten Backmarathon. 



Aus einer gepressten Knoblauchzehe, Salz, Pfeffer, etwas Muskat und je einem Schluck hellem Balsamico und Olivenöl ein Dressing rühren. Klein geschnittene Tomate, sowie entkernte Gurke dazugeben und über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen.

Brot in grobe Würfel schneiden und ein paar Minütchen im Backofen knusprig backen lassen, anschließend zu dem vorbereiteten Salat geben, gut durchrührenk noch paar Basilikumblätter dazu und sofort essen.

Kommentare:

  1. stehe brotsalat irgendwie skeptisch gegenüber, aber wenn du so davon schwärmst.......

    AntwortenLöschen
  2. Uff, also ich mag sowas normalerweise gar nicht, wenn das Brot dann so "matschig" und aufgeweicht wird .___. Und das verführt dann bei solchen Speisen immer so zum schnell-essen XD
    Aber von der Idee her finde ich es schon cool :D

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das ist ja echt ein tolles Sommeressen! Merke ich mir mal für den nächsten Grillabend vor ;-)

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht schön sommerlich leicht aus. Perfekt für laue Sommerabende :-)

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure lieben Kommentare. Hab mich sehr gefreut :)

    Varis, ich hab das Brot zuvor ja knusprig angeröstet und jeder musste es dann portionsweise durch das Dressing ziehen und gleich essen. So wurde nix batzig.

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)