Sonntag, 31. Mai 2015

Wenns pressiert: Udon mit Kimchi

Ihr kennt das sicher, dass ihr keine Lust habt richtig zu kochen, aber dennoch was feines essen wollt. Jeder hat dafür ein bestimmtes "Soulfood". Meines ist Udon mit Kimchi.
Ich liebe diese dicken Weizennudeln aus dem Asialaden. Dort gibt es vorgekochte Portionen in Beutel verpackt. Die erhitze ich gern zusammen mit einer Büchse Kimchi und habe dadurch quasi ein Fertiggericht.
Der sauer-scharf eingelegte, koreanische Kohl Kimchi ist allerdings nicht jedermanns Sache.
Was esst ihr gerne, wenn es pressiert und ihr nicht in der Küche stehen wollt?


Hier kam noch frittierter Tofu mit dazu. 


Kommentare:

  1. Das kenne ich nur zu gut:) Welches Kimchi nimmst du, hast du ein bestimmtes? Udon-Nudeln sind toll (leider hier ganz schön teuer, finde ich... aber vielleicht bin ich in den falschen Läden.)
    Frittierst du den Tofu richtig, oder brätst du ihn in viel Öl? Voll coole Idee, warum bin ich darauf nicht mal gekommen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fotografier dir bald mal eine Kimchi-Dose ab. Wichtig ist mir nur, dass da keine Fischsauce drin ist, da gibts auch welches mit. Udon sind auch hier kein Schnäppchen, ich glaub dafür bekommt man beim Aldi ein ganzes Pfund Nudeln.
      Den Tofu brate ich in der Pfanne in viel Öl an. Etwa so viel Öl, dass eine Tofuscheibe halb bedeckt ist. Nach ein paar Minuten wende ich ihn dann.

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)