Dienstag, 8. Dezember 2015

Gebratene Steckrübe, Feldsalat mit Zitrus-Dressing, Buchweizen

Steckrüben find ich fabelhaft. Man kann sie genauso wie Kartoffeln verwenden, ein richtiger Allrounder. Besonders mag ich sie angebraten. Dazu gabs ein weiteres Winterfrüchtchen, den Feldsalat. Im Dressing verwendete ich das Zitronen-Kräuter-Salz was ich letztes Jahr verschenkte.
Weitere Sättigungsbeilage war Buchweizen, einfach in Gemüsebrühe gegart.
Passte alles drei sehr gut zusammen.


Pro Portion:

1 Steckrübe, geschält und gewürfel
Öl zum Anbraten
Salz, Pfeffer, Rosenpaprika, etwas Kümmel

1-2 hand voll Feldsalat, geputzt
1 TL mittelscharfer Senf
2 EL Weißweinessig
2 EL Öl, nach Geschmack
2 EL Wasser

100 g Buchweizen

Buchweizen nach Packungsaufschrift in Salzwasser oder Gemüsebrühe garen.  

Steckrübenwürfel mit den Gewürzen im Öl braten bis sie gar sind. Das dauert je nach Größe der Stücke etwa 10 Minuten. Anschließend nochmals abschmecken. 

Aus den Zutaten ein Dressing mixen und über den Feldsalat geben.




Kommentare:

  1. Musste schnell googeln, was denn Steckrüben sind. Ergebnis: Ich kenne die Kugeln unter dem Namen Bodenkohlrabi. Schon wieder etwas gelernt. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank, jetzt hab ich auch was gelernt :-) Der Begriff war mir auch ganz neu.

      Löschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)