Montag, 29. Dezember 2014

Lasagne mit Kichererbsen und Okraschoten

Vor einiger Zeit hatte Aldi Süd diverse orientalische Dinge im Angebot. U.a. auch vorgekochte Kichererbsen in der Büchse und Okraschoten im Glas. Kichererbsen liebe ich eh heiß und innig, Okraschoten hatte ich bis dahin nur einmal beim Inder in einem Curry gegessen und auch toll gefunden. Aldis Okras waren leider in einer strangen, säuerlichen Tomatensoße eingelegt. Deswegen habe ich sie abgewaschen und selbst gewürzt. So waren sie sehr gut.



Für eine mittlere Auflaufform von 6 Lasagnestücken:


Kichererbsensoße:
1 Zwiebel, geschält und in Würfel geschnitten
2 confierte Knoblauchzehen, zerdrück oder 1 frische, fein gewürfelt
1/2 Tube Tomatenmark
1 Büchse gekochte Kichererbsen, Abtropfgewicht 530 g
1 Glas gekochte Okraschoten
Salz, Pfeffer
Kreuzkümmel
Nasi-Goreng-Gewürz
Zitronen-Kräuter-Salz (alternativ: Zitronenabrieb oder -saft)
gemahlene Chili

Bechamelsoße:
2 EL Alsan (oder andere Margarine)
2 EL Mehl
500 ml Sojamilch
Salz, Pfeffer, Muskat, granulierter Knoblauch
1-2 EL Hefeflocken


Zwiebel glasig dünsten, dann die Kichererbsen dazugeben und kurz mitbraten. Nun die Gewürze dazugeben und kurz anrösten lassen. Anschließend Tomatenmark und 1-2 Tassen Wasser dazugeben und alles gut verrühren. Ein paar Minuten sanft köcheln lassen. Anschließend die Okraschoten dazugeben, gut durchrühren und vom Herd geben. Die Schoten müssen nur etwas ziehen und warm werden. 

Alsan schmelzen, Mehl dazugeben, gut verrühren und so eine Einbrenn herstellen. Mit der Sojamilch ablöschen und aufkochen lassen. Alle Gewürze dazugeben und ein paar Minuten sanft köcheln lassen, damit der Mehlgeschmack verfliegt. 
Nochmals mit den Gewürzen abschmecken.

Die Soße abwechselnd mit den Nudelplatten in der Auflaufform schichten. Mit einer Bechamelschicht abschließen.

Bei 180°C Umluft 25-30 Minuten backen.


Kommentare:

  1. Klingt echt lecker!
    Kirchererbsen koche ich viel zu selten. Ich mag sie auch total gerne, habe hier zu Hause aber nur die getrockneten und vergesse sie immer am Vortag einzuweichen. :/

    Liebe Grüße zu dir und einen guten Rutsch,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Sarah,
    mit den getrockneten geht es mir auch immer so! Ich habe hier noch Kichererbsen, weiße Bohnen und verschiedene bunte Bohnen, die ich nie koche, wegen des Einweichens.

    Ich wünsche Dir auch einen guten Rutsch und ein wunderbares neues Jahr! :-)
    Liebe Grüße,
    Christina

    AntwortenLöschen

Ich freu mich über jeden Kommentar :)